Projekt Beschreibung

Aus unserem Archiv

20 Jahre IKU – ein Rückblick

Ende 1990 entstand die Idee, eine Firma zu gründen. Dieter Gremler und ich (Frank Claus) hatten den Mut, aus einem Forschungsauftrag ein Unternehmen mit einer innovativen Dienstleistung auf den Weg zu bringen.

Einige Jahre Berufserfahrung hatten wir bereits und wollten von vornherein professionell beginnen: Wir mieteten ein Büro, kauften Möbel und andere notwendige Infrastruktur auf Pump und starteten gleich zu fünft: Sylvia Kraus, Wolfgang Würstlin und Susanne Breimann waren die ersten Mitarbeitenden. Über die Jahre waren es fast 100 Menschen, die von IKU ein Gehalt bezogen.

Höhen und Tiefen
Natürlich gab es Höhen und Tiefen, kleine und große Erfolge, gescheiterte Projekte, Großaufträge, Parties nach 5 und 10 Jahren. Absoluter Tiefpunkt war der frühe Tod meines Partners und Freundes Dieter Gremler 1998. Auch für das Unternehmen war das ein Tiefschlag, von dem wir uns erst 2 Jahre später erholt hatten.

Umzug und Modernisierung

Ein Wendepunkt war der Umzug aus den Räumen im „Alten Bahnhof“ in Dortmund Huckarde in Richtung Stadtmitte. Wir verdoppelten die Fläche und modernisierten unser Erscheinungsbild. Aus Türkis und Blau wurde Orange. Dazu passend leisteten wir uns das neue Logo, für das wir den Red Dot für Kommunikationsdesign erhielten (Dank an die Agentur WPPT!).

Heute sind wir Marktführer für Dialoggestaltung und das größte Moderationsteam in Nordrhein-Westfalen. Wir sind stolz darauf, dass viele Mitarbeitenden sehr lange bei der Firma bleiben, ein großer Teil der Belegschaft hat schon mehr als 10 IKU-Jahre auf dem Buckel. Uns macht die Arbeit Spaß und wir genießen die Arbeit im Team!

Hier gelangen Sie zur großen Jubiläumszeitung zum 20-Jährigen Bestehen von IKU.