Projekt Beschreibung

Aus unserem Archiv

Würzburg: Neuer Wohnraum? Ja, aber…

Ein Acker, etwa 8 ½ Hektar groß und am Würzburger Stadtrand in Lengfeld gelegen, ist als neues Wohngebiet im Gespräch. Es gibt Stimmen, die ein neues Zuhause für mehrere Hundert Menschen positiv bewerten – für andere stellt sich die beabsichtigte Entwicklung jedoch als „bittere Pille“ dar. Die Kritiker beziehen sich insbesondere auf die Verkehrsprognosen, die für die vorhandenen, mitunter sehr engen Straßen und für das Ortszentrum eine echte Belastungsprobe beschreiben.

Am 19. Juli 2018 moderierte Petra Voßebürger einen Dialog zwischen Planungsverwaltung, Verkehrsgutachter, dem mit Bebauungsvarianten beauftragten Planungsbüro und interessierten Bürgerinnen und Bürgern. In einem vollen Saal und bei mehr als 30 Grad Raumtemperatur wurde deutlich, dass  sich die in Lengfeld heimischen Menschen stadtteilverträgliche Lösungen wünschen, die über die isolierte Planung neuer Wohngebiete hinausgehen. Die Stadtplaner nahmen Hinweise mit, worauf es den Anwesenden dabei ankommt. Maßnahmen versprochen, die ganz ohne nachteilige Effekte auskommen, haben die Veranstalter von der Stadt Würzburg ehrlicherweise nicht.

Ansprechpartnerin ist Petra Voßebürger.
Juli 2018