Projekt Beschreibung

Aus unserem Archiv

Kommunikation: LVR-Klinik Langenfeld stellt sich neu auf

Die LVR-Klinik Langenfeld befindet sich in einem Veränderungsprozess: Die Zentrale wird zugunsten von dezentralen Standorten verkleinert. Um alle Phasen der Umgestaltung transparent und nachvollziehbar darstellen zu können, wünscht sich die Klinikleitung die Mitwirkung der Mitarbeitenden.

Daher haben wir durch persönliche Gespräche hinterfragt, welche Art der Kommunikation sich die Mitarbeitenden erhoffen. An welchen Stellen es gut läuft und wo noch Luft nach oben ist. Zu den Befragten gehören die Klinikleitungen, der Personalrat, die Zentralverwaltung, Pflegekräfte und Ärzte. Freiwillige, terminierte Gespräche stehen im Mittelpunkt, spontane Begegnungen (z.B. in der Kantine, auf Stationen, auf den Fluren) ergänzen den Kreis der Beteiligten. In den Gesprächen fragten wir nach der Einschätzung der Kommunikationsstruktur und -kultur, nach Erwartungen an den zukünftigen Umgang mit Informationen und die Bereitschaft, sich selbst aktiv in Kommunikationsprozesse einzubringen, und zwar innerhalb der eigenen Organisationseinheit, auf der Ebene des Klinikums und gegenüber Externen.

Wir haben damit die Sichtweisen der Mitarbeitenden deutlich gemacht, ihre Anliegen sind Gegenstand unserer Empfehlungen zur Kommunikation, die wir dem Vorstand der LVR-Klinik Langenfeld übergeben haben.

Januar 2018

Ansprechpartner ist Frank Claus.