Projekt Beschreibung

Aus unserem Archiv

Dortmunder Dialog Hafenverkehr

Der Umschlag von Gütern und Waren erzeugt bereits heute zahlreiche Verkehrsströme im und um den Dortmunder Hafen. Prognosen sagen voraus, dass der Güter- und Warenumsatz weiter steigen wird, was eine Zunahme des Verkehrs bewirken wird. Durch diese Entwicklungen in der Hafenregion werden sich die Verkehrsströme im dortigen Umfeld verändern bzw. müssen neu organisiert werden.

Anlieger und Anwohner der benachbarten Straßen sorgen sich um die Zunahme des LKW-Verkehrs und vor allem um den damit verbundenen Lärm. DSW21, die Hafen AG und die Stadt Dortmund möchten deswegen mit Anwohnern und Unternehmen in den betroffenen Gebieten ins Gespräch kommen und ein neues Verkehrskonzept für das kommende Jahrzehnt aufstellen.

Der Zweck des Dialoges besteht darin

  • über Verkehrsprognosen, Verkehrsführung und bauliche Entlastungen zu informieren
  • Anregungen für Verkehrsmaßnahmen zu gewinnen
  • in guter Nachbarschaft ein toleriertes Verkehrskonzept für den Hafen aufzustellen.

Seit Juli 2013 begleitet ein Arbeitskreis den Dialog  sowie die Vorbereitungen der Bürgerversammlungen. Es wirken circa 25 Vertreter aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und der Anwohnerschaft mit.

Die 1. Dialogveranstaltung fand am 20.01.2014 im Depot statt.

Link zu allen Unterlagen der Veranstaltung: Hier

Beitrag zum Bürgerdialog Hafenverkehr auf lokalkompass.de

Ansprechpartnerin ist Bianca Bendisch